Unsere Mitarbeiter

 Wir suchen Mitarbeiter

 Treffpunkt Bezirksmuseum

 VERANSTALTUNGSKALENDER (Hier finden Interessenten alle Daten von Bezirksführungen und Veranstaltungen in unserem Bezirksmuseum)

 Ausstellungen, die vom 8. Mai bis 21. Juni 2009 gezeigt werden (in Arbeit)

 Ausstellungen, die vom 11. September bis 1. November 2009 gezeigt werden (in Arbeit)

 Ausstellungen, die vom 13. November 2009 bis 31. Jänner 2010 gezeigt werden (in Arbeit)

 Unsere Ausstellungen in der Vergangenheit (in Arbeit)

 Unterstützungsverein

 Am Heumarkt und der Landstraßer Teil des Stadtparks

 Arbeiterkultur und die Landstraße

 Archäologische Grabungen auf Landstraßer Gebiet (in Arbeit)

 ARENA in St. Marx

 Arenbergpark und die "Flaktürme"

 Arsenal

 Bezirkswappen und -pläne (s. Unterseite) sowie Bezirks- und Museumsgeschichte

 Bibliographie

 Botanischer Garten der Universität Wien

 Bruno-Granichstaedten-Gedenkraum

 Dritter Bezirk in Zahlen (in Arbeit)

 Eislaufen auf der Landstraße

 Es war einmal

 Fasanviertel

 Fiakerdenkmal auf dem Fiakerplatz in Erdberg

 Filmkulisse Landstraße (in Arbeit)

 Fußballsport im 3. Bezirk (in Arbeit)

 Gedenkstätten, Hauszeichen und Denkmäler (in Arbeit)

 Hauptmünzamt

 Haus Wittgenstein

 Karl-Borromäus-Brunnen

 Konzerthaus (in Vorbereitung)

 Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)

 Adelpoller und seine Lokomotive

 Agricola Carl, Maler und Kupferstecher

 Aichinger Ilse, wohnhaft Hohlweggasse 1

 Althan, Graf Gundacker

 Andri Ferdinand, Maler und Graphiker

 Aschbach Joseph, der Historiker aus der Lagergasse

 Aslan Raoul, wohnhaft in der Weyrgasse

 Augustin N.: War "der liebe Augustin" nicht doch ein Landstraßer?

 Bacher Rudolf, ein Weißgerber Maler

 Bachmann im "Ungargassenland"

 Bäuerle und das Rennweger Theater

 Bahr Hermann auf der Landstraße

 Balzac in der "Goldenen Birn"

 Barnay Paul, Schauspieler, Schriftsteller und Theaterdirektor

 Barwig Franz, Bildhauer in der Erdbergstraße

 Bauernfeld Eduard von in der Beatrixgasse

 Baumann, der gefragte Architekt aus der Sechskrügelgasse

 Bayros, der Maler aus der Tongasse

 Beethoven auf der Landstraße

 Beetz Wilhelm, Gestalter der öffentlichen Bedürfnisanstalten in Erdberg

 Benatzky und das Arenbergparkviertel

 Benedikt Ernst Martin, ein bedeutender Journalist (Bild fehlt)

 Berg Alban auf der Landstraße

 Bernleithner Ernst, der Historiker in der Erdbergstraße

 Bienek Gustav und "Die Rabengasse"

 Bing Rudolf, von der Landstraße in das New Yorker Opernhaus

 Birago, der Erfinder der Pionierlaufbrücke

 Birkenstock Johann Melchior, wohnhaft in der Erdbergstraße

 Blaas Carl von, der Historienmaler aus der Strohgasse

 Blaha Paul, der Volkstheaterdirektor

 Blamauer, der Schöpfer unseres "eisernen Bestandes"

 Blau-Lang und der Prater

 Bohatta-Morpurgo und die "Fleißzetterln"

 Bohr Oskar, der Menschenfreund aus der Barichgasse

 Böhm Karl, Dirigent, Generalmusik- und Staatsoperndirektor

 Boltzmann - ein gebürtiger Landstraßer

 Borsody von, Eduard, Filmregisseur

 Boskovsky Willi und die Neujahrskonzerte

 Brahms der Gast in der "Goldspinnerin", im Streicherhaus und Landstraßer Hauptstraße 96

 Breitner Hugo, der "Erfinder" der Wohnbausteuer wurde in der Radetzkystraße geboren

 Bruckner Anton, der "Musikant Gottes", auf der Landstraße

 Bruckner Ferdinand oder Theodor Tagger

 Bruha Toni, eine Landstraßer Widerstandskämpferin

 Bukowski von Stolzenburg, wohnhaft Wien III

 Calafati auf der Landstraße

 Canetti Elias, wohnhaft Radetzkystraße 3

 Canon Hans (eigentlich Johann Strasiripka) wohnhaft Wien III

 Conrad von Hötzendorf, Franz wohnhaft Wien III

 Cornelius Peter, der Weißgerber Opernkomponist

 Csokor, der Landstraßer PEN-Präsident

 Czibulka Alfons, Komponist, Theater- und Militärkapellmeister in der Reisnerstraße

 Danneberg Robert, wohnhaft Wien III.

 Degen - der Schweizer Landstraßer

 Dermota, der beliebte Opernsänger

 Deutsch Ernst, wohnhaft Wien III.

 "Deutschmeister-Wolferl"

 Diabelli, Komponist und Musikverleger, wohnhaft Wien III.

 Dingelstedt Franz eröffnete am 25. Mai 1869 die Wiener Staatsoper

 Dinghofer Franz rief am 12. November 1918 von der Parlamentsrampe die Republik Deutschösterreich aus

 Dirr Rudolf, der Karikaturist aus der Fasangasse

 Ditmar Karl Rudolf, der Erdberger Petroleumlampenfabrikant

 Doderer Heimito von, Kindheit und Jugend im Weißgerberviertel

 Donner Georg Raphael auf der Landstraße

 Door Anton alias Doctor, Konzertpianist (Foto fehlt)

 Dopsch Alfons, Historiker in der Ungargasse

 Drach Albert, Jurist und Schriftsteller

 Dreher Anton, der Ältere, erfolgreicher Bierbrauer

 Drdla, der Violinvirtuose aus der Jacquingasse

 Drimmel Heinrich - Unterrichtsminister und Wiener Vizebürgermeister

 Drory Henry, der Engländer in Erdberg

 Dukati Johann Baptist (Bild fehlt)

 Dumba, eine Großhandelsfamilie mit Sitz im Weißgerberviertel

 Dworzak Karl, Leiter des Landstraßer Männergesangvereins

 Ebner-Eschenbach auf der Landstraße

 Eckstein-Diener oder "Sir Galahad"

 Edthofer Anton, wohnhaft Ölzeltgasse 1A

 Egger-Lienz, der Historienmaler wohnte in der Veithgasse

 Eichendorff Joseph, Dichter und Erzähler auf der Landstraße

 Eichthal von, Rudolf, der Romanautor aus der Landstraßer Hauptstraße

 Einem von Gottfried, ein moderner Komponist

 Eisler Max, Kunsthistoriker aus der Unteren Weißgerberstraße

 Eminescu Michael, der rumänische Dichter im Weißgerberviertel (in Arbeit)

 Engelhart, Landstraßer Maler und Bildhauer

 Englisch Franz, der treue Helfer Prof. Pemmers

 Eugen von Savoyen

 Farkas in der Ungargasse

 Felder Cajetan, der Wiener Bürgermeister aus der Ungargasse

 Felleis Roman, der Widerstandskämpfer aus der Drorygasse

 Fendi, der Landstraßer Biedermeier-Maler

 Fey Emil, Selbstmord in Wien III.

 Figl Leopold, wohnhaft Wien III.

 Fix Anton, Mitbegründer der Firma Portois & Fix in der Ungargasse

 Flöge Emilie, Modeschöpferin und Freundin Gustav Klimts

 Forst Willi, Schauspieler und Regisseur aus der Oberen Bahngasse

 Franzos Karl Emil, der Autor aus "Halb-Asien" auf der Landstraße

 Freud Alexander, Journalist und Tarifeur aus der Unteren Viaduktgasse

 Fronz Oskar sen., erster Direktor des Bürgertheaters

 Führer Hansi, die "süße Klingelfee"

 Gessner Adrienne, die große Dame des Josefstädter Theaters und die Landstraße (in Arbeit)

 Giacomelli Louis, Architekt aus der Sechskrügelgasse

 Ginzkey Franz Karl wohnhaft Mohsgasse 3

 Girardi Alexander und Dr. Svetlin in der Leonhardgasse

 Gluck in St. Marx

 Glück Rudi, der Erdberger Fiaker mit dem Kaiserbart

 Gräffer Franz, Buchhändler und Schriftsteller (Bild fehlt)

 Granichstaedten Bruno und "Zuaschau'n kann i net"

 Güden Hilde, die Koloratursopranistin aus der Gerlgasse

 Gugitz Gustav, Kulturhistoriker, Volkskundler und Schriftsteller

 Gulda Friedrich, geboren Seidlgasse 21

 Gütersloh, Schauspieler, Autor und Maler, wohnhaft Wien III.

 Hacke Albert, Schöpfer des Erdberger Marsches (in Arbeit)

 Hacquet Belsazar, Geologe und Reisender

 Hainisch Marianne und Sohn Michael, wohnhaft Wien III.

 Hanaks Werke auf der Landstraße (in Arbeit)

 Handel-Mazetti Enrica, die seinerzeit populäre Schriftstellerin

 Hanusch Margaretha, die Landstraßer Bildhauerin

 Harrach Graf Aloys Thomas Raimund

 Hauff Angelika, Tänzerin, Artistin und Kammerschauspielerin

 Häuser Rudolf - Mitgestalter unseres "sozialen Netzes"

 Haydn in der Ungargasse und Rochusgasse

 Hayek, der Nobelpreisträger aus der Messenhausergasse

 Herrmann Julius, der Landstraßer Deutschmeister

 Herzmanovsky-Orlando Fritz, Graphiker, Architekt und Schriftsteller

 Heuberger Richard, der komponierende Eisenbahntechniker

 Hiden Rudi, Tormann des Wunderteams und Bäcker auf der Landstraße

 Hlávka Josef, ein tschechischer Baumeister und Architekt, wohnhaft Löwengasse 22

 Hoffmann Josef und die Landstraße

 Hofmannsthal und die Landstraße

 Höhnel Ludwig, Entdecker des Rudolf- und Stefaniesees aus der Reisnerstraße

 Holt Hans, Schauspieler, ein gebürtiger Weißgerber

 Holzinger Rudolf, ein Weißgerber Maler

 Hruschka Karl, Volksschauspieler und Kabarettist

 Hubert Erwin, wohnhaft Wien 3 und in Mallorca

 Hurdes - erster Unterrichtsminister in der Zweiten Republik

 Hyam John, der englische Kunstreiter am Rennweg (Bild Hyam fehlt)

 Illedits "Joschi", "der" Fasanviertler Sozialdemokrat

 Jacobi Maria, die Erdberger Stadträtin

 Jacquin, ein Name zwei Botaniker

 Jandl Ernst, Lyriker

 Jaray Hans, der Josefstädter Grandseigneur wohnhaft in der Reisnerstraße

 Jeritza Maria, die Operndiva in der Parkgasse

 Jordan Peter, Agrarier und Universitätsprofessor wohnhaft auf der Landstraße

 Jost Grete, die Widerstandskämpferin aus dem Rabenhof

 Jurek Wilhelm August, "Deutschmeister" und Komponist in der Rennweger Kaserne

 Karadzic, ein serbischer Landstraßer

 Karajan Theodor, Philologe und Historiker auf der Landstraße

 Karlinsky, Anton H., wohnhaft Wien III (Bild fehlt, in Arbeit)

 Karlweis in der Metternichgasse

 Kasimir Luigi, wohnhaft Wien III.

 Kaus Gina, die Autorin in der Hyegasse

 Kelsen Hans, der Mitgestalter der österreichischen Bundesverfassung 1920

 Kisch Egon Erwin, wohnhaft Rudolf-von-Alt-Platz 5

 Kleiner Salomon, Kupferstecher und Vedutenzeichner (in Arbeit)

 Klestil - der Bundespräsident aus Erdberg

 Kohl Anton, Wiener GR-Abgeordneter (Bild fehlt)

 Kollár Jan, Universitätsprofessor und slowakischer Dichter (in Arbeit)

 Kollek Teddy - wohnhaft Wien III.

 Konetzni, ein Name - zwei Opernsängerinnen

 Konradi Inge, die Kammerschauspielerin wohnhaft Wien III.

 Kornhäusel Josef Georg, wohnhaft auf der Landstraße

 Körner Theodor, wohnhaft Wien III.

 Kostka Alexander, akademischer Maler aus der Ungargasse

 Krafft Johann Peter, Porträtist, Historienmaler und Denkmalpfleger

 Kraus, "Die Fackel", das Weißgerberviertel und seine Verwandtschaft im Fasanviertel

 Kriehuber Joseph, wohnhaft in der Erdbergstraße und Ungargasse

 Krips Prof. Josef, wohnhaft in der Reisnerstraße

 Kübeck Karl Friedrich, der Landstraßer Wirtschaftsfachmann

 Kudlich Hans, wohnhaft in der "Goldenen Birn"

 Kuh - der "Sprechsteller" aus dem Weißgerberviertel

 Kundmann Carl, Atelier Landstraßer Gürtel 3

 Kunschak Leopold, geboren im Laveran-Haus

 Lanckoronski-Brzezie Graf Karl, Kunstsammler, Mäzen und Denkmalpfleger

 Lang Lotte, die Josefstadt-Schauspielerin aus der Radetzkystraße

 Lanner und die Landstraße

 Lehar Franz, wohnhaft Marokkanergasse 20

 Leherb Helmut, wohnhaft Wien III

 Lehmann Lotte, die Turandot vom Arenbergring

 Leinfellner Heinz, Bildhauer mit Atelier im Rabenhof

 Leopolder Johann, ein Erdberger Fabrikant (Bild fehlt)

 Leopoldi in der Marxergasse

 Littrow Vater und Sohn - die beiden Landstraßer Astronomen

 Löffler Berthold, Maler, Graphiker und die WIENER KERAMIK (Bild fehlt)

 Löhner-Beda auf der Landstraße

 Löwe Friedrich aus der Weißgerber Lände und "My fair Lady"

 Lorens Carl, Komponist aus dem Fasanviertel

 Lothar Ernst, Schriftsteller und Regisseur

 Luby Franz, Maler, Graphiker und Bildhauer

 Lucca Pauline, die Opernsängerin aus der Jacquingasse

 Lueger - Bürgermeister von Wien

 Madersperger Josef, ein Landstraßer wider Willen

 Mahler auf der Landstraße

 Maisel Karl, Gewerkschafter und Sozialminister

 Mantler Karl, Sprecher des "Siebener-Komitees"

 Marischka Ernst, der Filmregisseur aus der Salesianergasse

 Marx Joseph, wohnhaft Traungasse 6

 Masaryk Jan, wohnhaft Wien III

 Mautner Adolf Ignaz, Bierbrauer und Wohltäter

 Mayer Matthäus, Badehausbesitzer und erster Landstraßer Bezirksvorsteher

 Meisl Hugo, der "Vater" des Wunderteams, wohnhaft Wien III

 Mendel Gregor, wohnhaft Wien III

 Mesmer Franz Anton, Mozartförderer, Arzt von Maria Theresia Paradis und Hausbesitzer in der Rauchfangkehrergasse

 Messerschmidt Franz Xaver, Schöpfer der Charakterköpfe im Unteren Belvedere, war ein Landstraßer

 Metternich, der "Kutscher Europas"

 Metternich-Sandor Fürstin Pauline

 Miklas Wilhelm, letzter Bundespräsident vor 1938

 Montoyer Louis, Architekt (Bild fehlt)

 Morawetz Franz, der Erbauer des Sophienbades

 Moser Johann Baptist, der große Landstraßer Volkssänger

 Moser "Kolo" auf der Landstraße

 Mozart und die Landstraße

 Muhr Adelbert, Journalist und Schriftsteller

 Mundy, Jaromir, Begründer der Wiener Rettungsgesellschaft und des "Roten Halbmondes"

 Musil und "Der Mann ohne Eigenschaften"

 Nagl Maly, die unvergessene Wienerlied-Interpretin

 Natterer, der Begleiter der Kaiserin von Brasilien

 Neuling Vinzenz, Bierbrauer, Etablissementbesitzer und Wohltäter

 Njegos Petar Petrowitsch, serbisch-orthodoxer Bischof und Dichter in der Veithgasse

 Nödl Frieda, eine Landstraßer Politikerin

 Paradis, die blinde Pianistin

 Parhamer Ignaz, der "Kindergeneral"

 Pawlik Eva, die Landstraßer Eiskunstläuferin und Filmschauspielerin

 Payer Julius, der Nordpolforscher aus der Bechardgasse

 Pemmer Hans, der Retter des St. Marxer Friedhofs

 Perutz Max, der Nobelpreisträger aus der Richardgasse

 Petznek Elisabeth, die "rote Erzherzogin"

 Pfeiffer Ida, die Landstraßer Weltreisende

 Philipp Gunther alias Dr. med. Placheta aus Erdberg

 Piccaver Alfred, der gefeierte Operntenor

 Pittermann Bruno, Lehrer und Politiker, wohnhaft Wien III

 Portois Auguste, Mitbegründer der Firma Portois & Fix in der Ungargasse

 Powolny Michael, der Jugendstil und die WIENER KERAMIK

 Preradovic Großvater und Enkelin wohnhaft Wien III

 Probst Otto, der Landstraßer Verkehrsminister

 Qualtinger, der Erdberger "Herr Karl"

 Rasumofsky, der fürstliche Mäzen

 Raymond Fred und die "Maske in Blau"

 Roller, der Maler und geniale Bühnenbilder

 Romako Anton, Porträtist und Historienmaler

 Rosenthal Konrad Johann und Adam Carl sowie die Rosenthal'schen Gründe

 Rysanek, die beiden Erdberger Operndiven

 Saar Ferdinand von, Lyriker und Erzähler

 Sailer, das Café Meteor und die illegalen Revolutionären Sozialisten

 Sandauer Heinz, ein ganz Großer der Unterhaltungsmusik

 Sander Eduard, ein Landstraßer Maler

 Schell Maria in Erdberg

 Schiffner, Johann Christian Dr. med

 Schmid Anton, der Bezirksvorsteher-Stellvertreter aus der Zaunergasse (in Arbeit)

 Schmid Anton, der "österreichische Schindler"

 Schmidt Friedrich, Architekt und Dombaumeister

 Schmidt Joseph - der kleine Sänger mit der großen Stimme

 Schnorpfeil Karl, Postbeamter und Maler

 Schönberg kehrte heim auf die Landstraße

 Schrödinger, der Nobelpreisträger aus der Apostelgasse

 Schubert und die Landstraße

 Schuppanzigh Ignaz, Rasumofsky und Beethoven

 Schuster Franz, ein Landstraßer Widerstandskämpfer

 Schwind Moritz, Zeichner und Maler aus der Wassergasse

 Seidl Johann Gabriel, Dichter und Archäologe

 Seipel Ignaz, der politische Prälat

 Sina, die Bankierfamilie in der Ungargasse und Beatrixgasse

 Sitte Camillo, der Cello spielende Stadtplaner aus der Ungargasse

 Soliman Angelo, der "Mohr" im Weißgerberviertel

 Sorbait Paul, der Pestarzt aus der Ungargasse

 Soyfer Jura, der revolutionäre Schriftsteller, wohnhaft Wien III

 Spaun Josef, der Jurist und Franz Schubert

 Spiel Hilde, Jugend in der Stanislausgasse

 Starhemberg, der Landstraßer Heimwehrführer

 Steinbrecher Alexander und "Die Gigerln von Wien" (Bild fehlt)

 Stifter - das Mehrfachtalent - und die Landstraße

 Stoß Franz, Schauspieler und Theaterdirektor

 Strauss Richard, wohnhaft am Rand des Botanischen Gartens

 Streicher, die Klavierfabrikanten-Dynastie in der Ungargasse

 Strnad Oskar, der Architekt und Bühnenbildner aus der Ungargasse (in Arbeit)

 Stürzer Rudolf, Lokalschriftsteller und Humorist

 Suess Eduard, der Geologe, der die Hochquellenwasserleitung initiierte (in Arbeit)

 Szokoll Carl und die "Operation Radetzky"

 Thaller Leopold - ein Landstraßer Stadtrat

 Thimig, die Brüder Hans und Hermann

 Thomas Oswald - der Astronom aus der Salesianergasse

 Thonet Michael aus Boppard

 Tilgner Viktor, ein erfolgreicher Architekt

 Trakl Georg, ein expressionistischer Lyriker

 Trentsensky, Gebrüder und die Mandelbogen (Bilder fehlen)

 Uchatius Franz und die Stahlbronze

 Ucicky Gustav wohnhaft Gottfried-Keller-Gasse 11

 Vesely "Wickerl" - der Freiheitskämpfer aus dem Wildganshof

 Wagner Otto und die Landstraße

 Watteroth Heinrich Joseph, wohnhaft Erdbergstraße 17 (in Arbeit)

 Weber Max Maria v., Eisenbahntechniker, wohnhaft Wien III

 Webern Anton v., der Leiter der Arbeitersymphonie-Konzerte

 Wehle Peter, Schriftsteller, Komponist, Kabarettist mit zwei Doktoraten

 Weinheber Josef, Lyriker

 Welitsch Ljuba, Sopranistin aus der Ditscheinergasse

 Weyr Rudolf, der erfolgreiche Landstraßer Bildhauer

 Wieland Guido, wohnhaft in der Eslarngasse

 Wiesenthal Grete, die Tänzerin wohnhaft Am Modenapark

 Wilder und die Landstraße (in Arbeit)

 Wildgans Anton, Lyriker und Direktor des Burgtheaters

 Wittgenstein Ludwig, Philosoph und Hobbyarchitekt

 Wolf Hugo bei Dr. Svetlin in der Leonhardgasse

 "Wolferl", der Wienerliedkomponist

 Ypsilanti, der griechische Freiheitsheld, in der "Goldenen Birn"

 Zasche Theodor, Maler und Karikaturist aus der Reisnerstraße

 Zeemann Dorothea, die Schriftstellerin aus der Lorbeergasse

 Zemlinsky Alexander, wohnhaft Löwengasse 1

 Ziak Karl, Volksbildner und Schriftsteller

 Ziehrer, der letzte Hofball-Musikdirektor

 Zimmerl Christl, Erste Solotänzerin der Staatsoper

 Zinnemann Fred, Regisseur

 Zips Kurt, ein Landstraßer Schauspieler

 Zumbusch, der Denkmalgestalter

 Zwerenz "Mizzi", Operettensoubrette aus der Beatrixgasse

 KunstHausWien

 Landstraßer Gedenktafelführer (in Arbeit)

 Landstraßer Gemeindebauten aus der Ersten Republik

 Landstraßer Gemeindebauten aus der Zweiten Republik (Unterseite KUNST AM BAU)

 Landstraßer Kirchen und Andachtsstätten

 Landstraßer Sportasse

 Landstraßer Theater (in Vorbereitung)

 Landstraßer Verkehrsflächenverzeichnis (in Arbeit)

 Landstraßer Widerstandskämpfer und Opfer des Faschismus

 Museum des XX. Jahrhunderts - "das Zwanzgerhaus"

 Musische Vereinigungen auf der Landstraße (in Arbeit)

 Neu-Erdberg (in Arbeit)

 Neue Veröffentlichungen des Bezirksmuseums

 Paläste auf der Landstraße (in Arbeit)

 Portois & Fix-Haus in der Ungargasse

 Prominenz und deren Gedenkstätten auf der Landstraße (in Arbeit)

 Rettung Wien

 "Roter Hahn" auf der Landstraße (in Arbeit)

  Schubertturm in der Erdbergstraße

 Schweizergarten

 Sofiensäle neu (in Arbeit)

 St. Marx

 St. Marxer Friedhof

 Unsere vergessenen Nachbarn - die Landstraßer Juden

 Wiener Männergesangverein und die Landstraße

 Wiener Stadtwildnis in Erdberg

 WIEN-MITTE (in Arbeit)

Suchen

          Prof. Hans Pemmer,
                der unermüdliche Volksbildner

Prof. Hans Pemmer (li), Prof. Ernst Bernleithner (re)

Die Bezirksgeschichte der Landstraße ist untrennbar mit Hans Pemmer (1886-1972) verbunden.
Er war Lehrer, Hauptschuldirektor (Pensionierung aus politischen Gründen im Jahre 1938), Buchautor, Verfasser pädagogischer Aufsätze aktuelle Erziehungs- und Unterrichtsprobleme betreffend, Volksbildner,  heimatkundlicher Forscher undundund.

Nach dem Ersten Weltkrieg setzte er sich für die Erhaltung des St. Marxer Friedhofs, dessen Rettung ihm allein zu verdanken ist, ein und sorgte nach dem Zweiten Weltkrieg für dessen Instandsetzung durch Beseitigung von Bombenschäden, wobei er selbst mit Hand anlegte.
1921 war er Mitverfasser des Landstraßer Heimatbuches. 1924 erschien seine Publikation "Der Wiener Zentralfriedhof", der Arbeiten über andere Friedhöfe - St. Marx, Döbling, Währing, Landstraße - folgten. 1935 erschien "Der Wiener Prater einst und jetzt", nachdem er ab 1933 in seiner Wohnung Juchgasse 8 / Tür 12A das Pratermuseum einrichtete, das er 1964 der Stadt Wien schenkte.
Er beschäftigte sich besonders mit Topographien (Landstraße, Erdberg), mit der Zirkus-, Vorstadt- sowie Gast- und Vergnügungsstätten-Geschichte und erforschte Hauszeichen, das Leben von Harfenisten und Volkssängern.
Ab 1949 leitete Prof. Hans Pemmer das Bezirksmuseum Landstraße, in dem er schon vor dem Zweiten Weltkrieg mitgearbeitet hatte.
Gemeinsam mit Franz Englisch verfasste er eine "Landstraßer Häuserchronik", die sowohl im Wiener Stadt- und Landesarchiv (MA 8) als auch in unserem Museum aufliegt.
Prof. Hans Pemmer erhielt während seines langen Lebens viele Ehrungen und Auszeichnungen.