Unsere Mitarbeiter

 Wir suchen Mitarbeiter

 Treffpunkt Bezirksmuseum

 VERANSTALTUNGSKALENDER (Hier finden Interessenten alle Daten von Bezirksführungen und Veranstaltungen in unserem Bezirksmuseum)

 Ausstellungen, die vom 8. Mai bis 21. Juni 2009 gezeigt werden (in Arbeit)

 Ausstellungen, die vom 11. September bis 1. November 2009 gezeigt werden (in Arbeit)

 Ausstellungen, die vom 13. November 2009 bis 31. Jänner 2010 gezeigt werden (in Arbeit)

 Unsere Ausstellungen in der Vergangenheit (in Arbeit)

 Unterstützungsverein

 Am Heumarkt und der Landstraßer Teil des Stadtparks

 Arbeiterkultur und die Landstraße

 Archäologische Grabungen auf Landstraßer Gebiet (in Arbeit)

 ARENA in St. Marx

 Arenbergpark und die "Flaktürme"

 Arsenal

 Bezirkswappen und -pläne (s. Unterseite) sowie Bezirks- und Museumsgeschichte

 Bibliographie

 Botanischer Garten der Universität Wien

 Bruno-Granichstaedten-Gedenkraum

 Dritter Bezirk in Zahlen (in Arbeit)

 Eislaufen auf der Landstraße

 Es war einmal

 Fasanviertel

 Fiakerdenkmal auf dem Fiakerplatz in Erdberg

 Filmkulisse Landstraße (in Arbeit)

 Fußballsport im 3. Bezirk (in Arbeit)

 Gedenkstätten, Hauszeichen und Denkmäler (in Arbeit)

 Hauptmünzamt

 Haus Wittgenstein

 Karl-Borromäus-Brunnen

 Konzerthaus (in Vorbereitung)

 Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)

 KunstHausWien

 Landstraßer Gedenktafelführer (in Arbeit)

 Landstraßer Gemeindebauten aus der Ersten Republik

 Landstraßer Gemeindebauten aus der Zweiten Republik (Unterseite KUNST AM BAU)

 Landstraßer Kirchen und Andachtsstätten

 Andachtslokal der Neuapostolischen Kirche Gemeinde Wien-Landstraße

 Anglikanische Kirche

 Armenische Kirche

 Belvedere Kapelle

 Elisabethinen-Kirche

 Elisabeth-Kapelle

 Evangelische Paulus Kirche

 Evangelisch-Koreanische Kirche

 Herz-Jesu-Kirche

 Januariuskapelle

 Maria-Geburt-Kirche

 Maria-vom-Siege-Kirche im Arsenal

 Muttergotteskirche

 Neuerdberger-Kirche

 Othmar-Kirche

 Peter-Paul-Kirche in Erdberg

 Polnische Kirche

 Rochuskirche

 Russische Kirche

 Sacre-Coeur-Kirche

 Salesianerinnen-Kirche

 Serbische Kirche

 Stephanus-Haus-Kapelle

 Tschechische Kirche

 Die Haci Bayram Moschee in der Keinergasse

 Landstraßer Sportasse

 Landstraßer Theater (in Vorbereitung)

 Landstraßer Verkehrsflächenverzeichnis (in Arbeit)

 Landstraßer Widerstandskämpfer und Opfer des Faschismus

 Museum des XX. Jahrhunderts - "das Zwanzgerhaus"

 Musische Vereinigungen auf der Landstraße (in Arbeit)

 Neu-Erdberg (in Arbeit)

 Neue Veröffentlichungen des Bezirksmuseums

 Paläste auf der Landstraße (in Arbeit)

 Portois & Fix-Haus in der Ungargasse

 Prominenz und deren Gedenkstätten auf der Landstraße (in Arbeit)

 Rettung Wien

 "Roter Hahn" auf der Landstraße (in Arbeit)

  Schubertturm in der Erdbergstraße

 Schweizergarten

 Sofiensäle neu (in Arbeit)

 St. Marx

 St. Marxer Friedhof

 Unsere vergessenen Nachbarn - die Landstraßer Juden

 Wiener Männergesangverein und die Landstraße

 Wiener Stadtwildnis in Erdberg

 WIEN-MITTE (in Arbeit)

Suchen

                 Polnische Kirche 
                      ( = Gardekirche)

An der Anschrift Rennweg 5A befindet sich die Kirche der Resurrektionisten zu Ehren des gekreuzigten Heilands, die ursprünglich als Spitalskirche errichtet wurde. Die Bezeichnung "Gardekirche" wurde allgemein gebräuchlich, nachdem hier am Rennweg die Arcieren-Leibgarde stationiert wurde.
Nikolaus Pacassi (1716-1790) begann 1755 neben dem Bau eines neuen Traktes für das Spital mit dem Bau der Kirche, die 1763 zur Erinnerung an die erste Kreuzkapelle (später Katharinenkapelle) des Spitals zu Ehren des hlg. Kreuzes geweiht wurde. Bereits 1769 wurde wegen schwerer Bauschäden eine Renovierung gegen den Protest Pacassis durchgeführt. Seither zeigt das Gotteshaus nüchterne frühjosephinisch-klassizistische Bauformen.

Als zwischen 1890 und 1898 der gesamte Komplex umgebaut, das ehemalige Spitalsgebäude demoliert und die Kirche restauriert worden waren, hatte sich deren Aussehen nur unwesenlich verändert. Die polnische Kirche ist das letzte vorzügliche Beispiel des Rokoko in Wien.
Das Innere zeigt einen ovalen Zentralraum mit tief angesetzter Rippenkuppel. Das Hochaltarbild Christus am Kreuz schuf Peter Strudel (um 1660-1714).
Dem 1892 gestellten Ersuchen des polnischen Ordens der Resurrektionisten um Überlassung der Kirche wurde 1897 stattgegeben.
Die neue Orgel wurde 1983 von Papst Johannes Paul II. anlässlich seines Aufenthaltes in wien geweiht, worauf sich eine Gedenktafel und eine Statue neben dem Kircheneingang beziehen.