[Bild unter Hauptmenü]
Home  >  Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)  >  Steinbrecher Alexander und "Die Gigerln von Wien" (Bild fehlt)

        Der Komponist
       Alexander Steinbrecher

Der erfolgreiche in Brünn geborene Komponist Alexander Steinbrecher (1910-1982) wohnte im Haus Seidlgasse 27.
Nach seinem Musikstudium in Brünn und Prag ließ er sich in Wien nieder, wo er mit der Komposition von Singspielen begann, von denen "Die Gigerln von Wien" (1939), "Brillanten aus Wien" (1943) und "Meine Nichte Susanne" (1943) am bekanntesten wurden.

Titelblatt zum Programm "Die Gigerln von Wien"

Gleichzeitig komponierte Steinbrecher Operetten-, Ballett- sowie Film- und Theatermusik für das Wiener Burgtheater, wo er als Erster Kapellmeister tätig war.
Zu seinen Liedern, die er für Kabarettprogramme schuf, schrieb er grundsätzlich selbst die Texte. Zu seinen zahlreichen populär gewordenen Melodien gehören beispielsweise "Unter einem Regenschirm am Abend", "Ich kenn' ein kleines Wegerl im Helenental" und "Zwischen Simmering und Favoriten".

modul/images/spacer.gifContentmanager Produkthomepage Zum Wartungsmodus