[Bild unter Hauptmenü]
Home  >  Künstler, Wissenschafter, Politiker und andere Prominente auf der Landstraße (von Adelpoller bis Zwerenz: in Arbeit)  >  Felleis Roman, der Widerstandskämpfer aus der Drorygasse

Roman Felleis, 
der Widerstandskämpfer aus der Drorygasse

Der in Linz geborene sozialdemokratische Politiker Roman Felleis (1903-1944) wohnte in der städtischen Wohnhausanlage Drorygasse 8.
Er war Funktionär in der Arbeiterjugend und nach 1934 gemeinsam mit Manfred Ackermann und Karl Hans Sailer in der illegalen Gruppe der Revolutionären Sozialisten tätig. Nachdem er
bereits von den Regierungen Dollfuß und Schuschnigg politisch verfolgt worden war, wurde er im September 1939 von der GESTAPO verhaftet und ins KZ Buchenwald gebracht.
Hier wirkte er in der illegalen Häftlingsorganisation mit. 1944 kam er bei einem Bombenangriff ums Leben.
An dem nach ihm benannten Felleis-Hof, Hagenmüllergasse 32, wurde eine Gedenktafel angebracht.
Zu mehr Informationen öffen Sie
http://austromarxismu.org.

modul/images/spacer.gifContentmanager Produkthomepage Zum Wartungsmodus